Alles begann mit einem

Tropfen Wasser

Produkt-Tipp

„CARELA®, das sind DIE Spezialisten für öffentliche Bäder und Wellnessanlagen.

Bei CARELA® reinigt das Produkt – und nicht der Hamster ! "

Zitat Herr Dillenberger, Schwimmbad Remagen am 14.04.2015.

 Schwimmbad Kinderbecken 280px

Bäderhygiene beginnt mit CARELA®

Badende tragen Keime und organische Substanzen in Form von Haaren, Hautpartikeln, Schweiß, Kosmetika und Sonnenschutzmittel in das Badewasser ein. Freibäder sind darüber hinaus zusätzlich durch umweltbedingte Verschmutzungen und erhöhte Algenanfälligkeit belastet.
Sicherlich sind wir ständig und überall Bakterien und Viren ausgesetzt. Unser natürlicher Abwehrmechanismus wird in der Regel mit dieser Belastung fertig. Nicht alle Keime sind pathogene, also krankmachende Keime. Aber wo nichtpathogene Keime auftreten, können auch pathogene Keime auftreten.

Reinigung und Desinfektion

Nur eine gründliche und effektive Reinigung dient der Gesundheit, dem Badespaß und der Umwelt, denn nur eine gründliche Reinigung vermindert gleichzeitig auch den Einsatz von Desinfektionsmitteln.
Bäder werden von Menschen jeder Altersgruppe für Sport, Erholung und Kommunikation genutzt, häufiger als andere Sport- und Freizeitanlagen. Mit den Lauf-, Sitz- und Liegeflächen hat der fast unbekleidete Besucher unmittelbaren Körperkontakt. Deshalb stellen Schwimm- und Medizinische Bäder oder Saunen hohe Anforderungen an die Hygiene und somit an das Reinigungsprodukt.
Durch Hygiene soll die Infektionsgefahr gesenkt werden. Badegäste können Bakterien, Pilze, Viren und Krankheitserreger in das Schwimmbad eintragen. Schmutz ist für sie der Nährboden schlechthin und bietet gleichzeitig Schutz gegenüber Desinfektionsmitteln. Eine gründliche Reinigung muss daher vor der Desinfektion erfolgen. Durch unsere langjährige Erfahrung in der Wasserhygiene, sichern wir Ihnen eine professionelle Beratung auch in Sachen Schwimmbädern, Saunen u.v.m. zu.
Die Empfehlungen des Umweltbundesamtes [Hygieneanforderungen an Bäder und deren Überwachung. BGesBl Nr. 2/2014] besagen, dass es erforderlich ist, Hygienepläne zu erstellen, und dass in diesen Plänen „die notwendigen Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen detailliert beschrieben sein sollten".
Sauberkeit ist die Basis für Hygiene ! Erst in einem wirklich sauberen Schwimmbad können sich Badende entspannt wohlfühlen. Durch professionelle Hygiene kann die Infektionsgefahr rapide gesenkt werden.
Wenn jedoch das Reinigungsmittel nicht dem modernen Stand der Technik entspricht, wie sicher ist dann der Reinigungserfolg ?? Wie entfernt ist dann das Bäderpersonal vom notwendigen Hygieneziel ??

Substitutionspflicht

Neben dem Minimierungsgebot, also dem verantwortungsvollen Einsatz der Produkte, gibt es auch noch die Substitutionspflicht. Grundlage hierfür sind die Gefahrstoffverordnung und die BGV A1. Diese Vorgaben vereinfacht zusammengefasst bedeuten :
„Stehen verschiedene Wirkstoffe oder Arbeitsweisen zur Verfügung die den gleichen Effekt haben, dann muss man zwingend den Wirkstoff bzw. die Arbeitsweise nutzen, die für die Umwelt und/oder den Mitarbeiter eine geringere Belastung darstellt !" Kosten sind da zunächst einmal irrelevant bzw. außer Acht zu lassen.

Was bedeutet das nun für die Betreiber von Schwimmbädern ?

Ganz einfach – Sie müssen sich nach alternativen Produkten und Arbeitsweisen umsehen. CARELA® bietet diese sehr guten Alternativen für die Bäderbetriebe. Schneller, einfacher, sicherer !

 

slogan-untenlogo-unten-carelalogo-unten-korinexanlogo-unten-reytec