Wasser hat Charakter! Diesen gilt es zu erhalten!

CARELA® Wasserversorger garantieren diesen Charakter und garantieren Wasserhygiene!

(Bernd Krumrey)

Neue Gesetzeslage
§ 6 Abs. 2 TrinkwV.

Probenahme von Trink- und Badewasser gem. DIN EN ISO 19458

Turnusmäßige Prüfpflicht für Gebäudeeigentümer und Hausverwalter

Umweltbundesamt // Stellungnahme

Legionellen: Aktuelle Fragen zum Vollzug der geänderten Trinkwasserverordnung (TrinkwV):

 

Gepruefte Sicherheit

 Gefährdungsanalyse

wir führen umfassende und qualifizierte Gefährdungsanalysen gem. TrinkwV und UBA Dez. 12
fach- und sachgerecht bundesweit durch.
unsere Experten sind vom SHK Fach

Sprechen Sie uns an.

+ + +

Kontaktformular

 en

Gefährdungsanalyse bei Trinkwasserinstallationen

Am 14. Dezember 2012 wurde mit der zweiten Änderung der Trinkwasserverordnung 2001 (TrinkwV) die Untersuchungspflicht von Großanlagen zur Trinkwassererwärmung bezüglich Legionellen und deren Konsequenzen zum Schutz der Gesundheit der Verbraucher gesetzlich festgelegt.

Untersuchungspflicht für ÖFFENTLICHE Gebäude

Für öffentliche Gebäude ohne Risikopatienten ist eine jährliche Untersuchung vorgesehen. Diese kann auf bis zu drei Jahre ausgedehnt werden, wenn

  • die jährliche Beprobung drei Mal hintereinander ohne Auffälligkeiten war und
  • die Installation den „allgemein anerkannten Regeln der Technik" entspricht und
  • die Betriebsweise der Trinkwasser-Installation keine deutliche Änderung des Betriebes zum Untersuchungsintervall aufweist, wie beispielsweise großflächiger Leerstand.

Für öffentliche Gebäude wie z. B. Krankenhäuser, Dialyse-Zentren oder ähnliche Einrichtungen für "Patienten mit höherem Risiko für Krankenhausinfektionen" ist ohne Ausnahme eine Beprobung im 1-Jahres-Rhythmus Pflicht.

Die Neuinstallation von Großanlagen in öffentlichen Gebäuden ist dem Gesundheitsamt nach wie vor zu melden – unabhängig von der regelmäßigen Untersuchung auf Legionellen und dem Befund.

slogan-untenlogo-unten-carelalogo-unten-korinexanlogo-unten-reytec